Liebevolle Rassekatzenzucht

Die Cattery of Eternal Grace

Wer steckt dahinter?

Zu meiner Person

Eileen

Ich heiße Eileen, bin 24 Jahre alt, wohne in der Südsteiermark und arbeite als Bürokauffrau/Veranstaltungskauffrau.
Gebürtig komme ich aus Leipzig, Deutschland.

Unterstützung bekomme ich von meinem Freund Ricardo. Er wohnt zwar nicht bei meinen Fellfreunden und mir, ist aber natürlich oft bei uns.

Ich wohne mit meinen Katzen in einer knapp 80m² Dachgeschosswohnung mit Dachterrasse, die natürlich auch für die Vierbeiner zugänglich ist und oft besucht und genossen wird.
Bei uns wird keine Katze oder Kater separat gehalten oder ausgesperrt. Alle leben zusammen im Familienverbund und es funktioniert super.

Wie kam ich zur Zucht?

Als ich den Entschluss gefasst hatte von meinen Eltern auszuziehen war für mich klar: ich möchte nicht alleine wohnen! Ich wollte schon immer eine Katze. Schon damals habe ich mich dann viel belesen über seriöse Zucht, Vermehrer, etc. Und um eine seriöse Zucht von einer unseriösen zu unterscheiden bedarf es leider einiges Vorwissen. So habe ich mich halt eingelesen was man als seriöser Züchter haben und machen muss und fand das Thema unglaublich spannend. Gerade die genetischen Hintergründe, Erbkrankheiten, Farbenlehre usw. haben mich sehr fasziniert. Vielleicht war das der Moment, an dem ich meine Nase ein kleines bisschen zu tief in die züchterischen Texte gesteckt hatte?

Dann habe ich Shiva-Filou aus einer Zucht aus Erfurt geholt. Leider habe ich trotz einiger Emails und Fotos die ich gesendet habe selten wieder etwas von dem Züchter gehört – sowas kann man leider vorher nicht wissen.

Dann stand fest: Eine Katze gehört nicht in Einzelhaltung. Eine zweite Katze musste her. Dann fand ich Diego. Der mich unglaublich in seinen Bann gezogen hat mit seinen Odd-eyed und seinem lieben schmusigen Wesen. Er kam aus einer sehr liebevollen Cattery eines älteren Pärchens bei Dresden. Leider weiß ich inzwischen, dass die Frau leider verstorben ist und ihr Mann die Arbeit der Zucht nicht mehr allein bewältigen konnte und die Zucht damit aufgelöst wurde.
Als Diego einzog war ich mir sicher nie mit ihm zu züchten, da ich schon viel über die Gefahren der Weißzucht gelesen hatte. Trotzdem ging ich natürlich mit ihm zum audiometrischen Test, den er mit Bravour bestand! Natürlich fielen auch alle nötigen Gen- und Schallergebnisse bei beiden optimal aus.
Da ich aber trotzdem sehr an der Zucht interessiert war informierte ich mich weiter, jedoch stand fest: Diego wird (erstmal) nicht Vater.
Ich suchte mir einen passenden Verein und sammelte weiter Informationen was zu einer seriösen Zucht so dazu gehört.
Filou´s erster Wurf war nicht von Diego, allerdings haben mir andere liebe Züchter Mut zugesprochen es beim zweiten Wurf zu versuchen, da ich ihn schon kastrieren lassen wollte.
Leider kam dann alles anders wie geplant. Filou hatte eine 3-Monatsspritze bekommen nach dem A-Wurf. Allerdings hat das anscheinend weder Filou noch Diego interessiert, denn als wir aus unserem Sommerurlaub kamen überraschte uns eine sehr „mollige“ Filou und eine ratlose Urlaubsbetreuung. Da Filou nach dem Wurf (verständlicherweise) sehr abgenommen hatte, habe ich sie kurzerhand kastrieren lassen. Wir hatten uns ja Amy aus dem A-Wurf behalten, die in nun ihren Platz eingenommen hat.

Die Zucht „of Eternal Grace“ wird nie eine Massenzucht werden. Vielleicht überlegen wir uns für die Zukunft nach noch einem Mädchen Ausschau zu halten, das steht aber noch in den Sternen.
Ricardo und ich sind beide arbeitende Leute (irgendwie muss die Zucht ja finanziert werden 😉 ) und möchten trotzdem jedes Kitten kennen lernen und mit Liebe aufziehen bevor es zu seiner perfekten Familie ziehen darf. Schließlich haben wir nur einen Jahresurlaub der um den erwarteten Geburtstermin gelegt werden kann 😉

Wir, bzw. speziell ich bin bei jeder Frage auch nach dem Kauf gern offen. Ich helfe und gebe Tipps, denn: nur weil die Mäuse ausziehen heißt das noch lange nicht, dass „die Sache“ für mich gegessen ist! Jede Rückmeldung ist eine große Freude für mich, jedes Foto wie groß die Schätze geworden sind, jede Geschichte was sie schon wieder angestellt haben… Oftmals sehe ich, gerade wenn zwei Kitten zusammen ausziehen, in den beschriebenen Charakterzügen ein Eltern- oder sogar Großelternteil.

So. Genug der Schreiberei! Wenn Sie es bis hierhin durchgehalten haben, dann danke ich sehr herzlich für die Aufmerksamkeit :)

Ich freue mich sehr über einen Gästebucheintrag und bei Interesse natürlich einen Anruf oder eine Email!

Herzliche Grüße

Eileen